Maritimes Flair im Seeheilbad Travemünde!

Das liebenswerte Ostseeheilbad ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck und liegt ca. 20 km nordöstlich vom Stadtzentrum - direkt am Meer, dort wo die Trave in die Ostsee mündet.

Travemünde (ca. 13.600 Einwohner) präsentiert sich mit seinen historischen Häusern und modernen Gebäuden attraktiv und reizvoll. Der Ort wird gerne als „Lübecks schönste Tochter“ bezeichnet. Reizende Kapitänshäuser, luxuriöse Bäderarchitektur-Villen und die mit historischen charmanten Häusern bebaute Einkauf- und Flaniermeile „Vorderreihe“ (Foto rechts) begeistern tausende Feriengäste. Die beliebte Strandpromenade und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten runden das Ferienangebot ab. Mit dem Skandinavienkai gehört Travemünde zu den wichtigsten deutschen und europäischen Fährhäfen. Die großen Fähren fahren von hier nach Schweden, Finnland und zu den baltischen Ländern. Am Ostpreußenkai, an der Straße Vorderreihe, legen Kreuzfahrtschiffe bis 200 m Länge und 25 m Breite an. Größere Kreuzfahrer machen am benachbarten Skandinavienkai fest.

Der Fischereihafen...

Gegenüber der Halbinsel Priwall, südlich der Altstadt liegt an der Trave der Fischereihafen, der von der Hansestadt Lübeck verwaltet wird und ein Anlaufpunkt für Dauer- und Gastlieger mit rund 50 Liegeplätzen ist. Feriengästen wird maritimes Flair geboten. Hier wird  fangfrischer Fisch direkt von Bord der Fischkutter verkauft. An den zahlreichen Verkaufsständen können Besucher die leckeren Fischbrötchen und köstlichen Meeres-Spezialitäten frisch vom Kutter einkaufen.

Einer der ältesten Leuchttürme und das höchste Leuchtfeuer Europas...

Ein weiteres sehenswertes Wahrzeichen in Travemünde ist einer der ältesten Leuchttürme Deutschlands von 1539, ganz aus roten Ziegeln errichtet und 31 m hoch. Das heutige Leuchtfeuer befindet sich wenige Schritte vom alten Leuchtturm entfernt im „Maritim Hochhaus“ (Hotel) das mit 125 m Gesamthöhe das höchstes Gebäude in Schleswig-Holstein ist. Das Leuchtfeuer im 36. Stock auf 114,7 m Höhe wurde 1974 in Betrieb genommen und ist damit das höchste Leuchtfeuer in Europa, das von der Trave-Mündung aus alle 4 Sekunden weit in die Lübecker Bucht hinaus strahlt.

 

Legen auch Sie im Seeheilbad Travemünde an!

Legendärer Viermast-Segler Passat...

Gegenüber der Altstadt und der „Vorderreihe“ durch die Trave getrennt, liegt an der Trave-Mündung der große Viermast-Segler Passat, welcher 1911 als einer der legendären „Flying P-Liner“ vom Stapel gelaufen ist und bis 1957 unter Segeln um die Welt segelte. Der Segler Passat hat 39 mal das stürmische Kap Hoorn umrundet, die Fracht bestand aus Salpeter, Weizen oder Guano. Im Jahr 1959 wurde die Passat mit ihren 4 Masten die jeweils 56 m hoch sind, außer Dienst gestellt und ist seit 1966 ein unter Denkmalschutz stehendes Museumsschiff . Dieses eindrucksvolle große Segelschiff ist von der Travemünder Altstadt gut sichtbar und gilt als eines der Wahrzeichen des Ostseebades.

Halbinsel Priwall mit Yachthafen...

Durch den Fluss Trave von der Altstadt Travemünde getrennt, liegt östlich die teils unter Naturschutz stehende ca. 3 km lange Halbinsel Priwall. Zur Ostsee hin ausgerichtet mit einem großen weißen Sandstrand und zahlreichen Dünen, die mit Strandhafer bewachsen sind. Für FKK-Begeisterte ist hier ein Strandabschnitt reserviert. Ein weiterer Strandbereich ist auch für Hundebesitzer reserviert. Auf der Halbinsel befindet sich zur Trave hin der Yachthafen Priwall mit 500 Liegeplätzen mit Wassertiefen von 3,6 m bis 6 m und Gastliegeplätzen, dazu Hafenservice und Versorgung. In Hafennähe sind ein Fahrradverleih sowie Gastronomieangebote vorhanden. Am Yachthafen anschließend liegt das Museumsschiff Passat an der Travemündung zur Ostsee. Südlich wird die Halbinsel Priwall von dem großen Binnengewässer Pötenitzer Wiek umschlossen. 

Für Golfer bietet Travemünde einen Golfplatz direkt am Meer...

Der Lübeck-Travemünde Golf-Klub schließt nord-westlich direkt an Travemünde an und bietet eine 27-Loch Anlage. Dieser  Golfplatz liegt in einzigartiger Ostseeblick-Lage und befindet sich oberhalb des Brodtener Steilufers an der Lübecker Bucht. Es ist eine großzügige Meisterschaftsanlage mit einer Fläche von 130 Hektar. An vielen Punkten geht der Blick weit über die Ostsee bis zur ostholsteinischen und mecklenburgischen Küste. Breite Fairways wechseln mit parkartigen Waldpartien und Wasserhinternissen.Die beeindruckende Driving-Range bietet grandiose Meeresblicke. Übungsareale sind vorhanden, ein Clubhaus mit Restaurant und Proshop sowie ein öffentlicher 6-Loch Kurzplatz. Bereits 1921 gegründet, zählt der Lübeck-Travemünder Golf-Klub zu den ältesten in Deutschland und zum zweitältesten in Schleswig-Holstein. Gäste sind immer willkommen.